Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Links

 

Berufsausbildung

Ausbildung zum Maler und Lackierer

In den ersten beiden Ausbildungsjahren findet eine gemeinsame Grund- und Fachstufenausbildung für die angehenden Maler und Lackierer und für die Bauten- und Objektbeschichter statt. Im dritten Jahr erfolgt die Fachstufenausbildung in den drei Fachrichtungen:

  • Gestaltung und Instandhaltung
  • Bauten- und Korrosionsschutz
  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege

In der Regel wird die Fachrichtung "Gestaltung und Instandhaltung" angeboten bzw. gewählt.

Zum Tätigkeitsfeld der Maler und Lackierer gehört die Ausfürhung sämtlicher Malerarbeiten am Neubau und die Erhaltung des vorhandenen Bestandes an Bauwerken und Anlagen. Neben den üblichen Beschichtungs- und Tapezieraufträgen ergänzen Tätigkeiten wie z. B. die Betonsanierung und die Ausführung von energiesparenden Wärmedämmungen, Bodenlegen und der Trockenbau das breite Aufgabenspektrum des Malers.

 

 

Der Fahrzeuglackierer

Das Aufgabengebiet des Fahrzeuglackierers umfaßt neben der klassischen Fahrzeuglackierung auch die Erfüllung von Kundenwünschen zum Design und Konservierungsschutz.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Besonders fleißige und begabte Auszubildende können nach der Zwischenprüfung eine Lehrzeitverkürzung von einem halben Jahr beantragen.

 

Die Ausbildungsvergütung in beiden Ausbildungsberufen beträgt derzeit:

  • 1. Lehrjahr    585,00 €
  • 2. Lehrjahr    635,00 €
  • 3. Lehrjahr    790,00 €

 

Am Ende des dritten Ausbildungsjahres findet die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Maler- und Lackierer-Innung Oldenburg statt. Direkt im Anschluss an die bestandene Gesellenrprüfung ist der Besuch einer Meisterschule möglich.

Unsere aktuellen Ausbildungsbetriebe finden Sie im beigefügten Flyer.

Startseite Kontakt Impressum Links